Allgemeines zum psychotherapeutischen Fachspezifikum

Das psychotherapeutische Fachspezifikum ist der zweite Abschnitt der zweiteiligen gesetzlich geregelten Psychotherapie-Ausbildung. Das Fachspezifikum vermittelt das theoretische und praktische Wissen in einer der gesetzlich anerkannten Psychotherapie-Methoden und bereitet schrittweise auf die selbständige Arbeit als PsychotherapeutIn vor.

Wenn ein Großteil der theoretischen und praktischen Ausbildung absolviert wurde, erhält der Ausbildungsteilnehmer den Status "Psychotherapeut/Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision". Ab diesem Zeitpunkt darf der Ausbildungsteilnehmer selbständig mit KlientInnen arbeiten.

Fachspezifikums-Ausbildungseinrichtungen suchen

Stichwort:

Workshop

19.10.2019 Freie Plätze
„Sehnsüchten erwachsen begegnen – Aufbau von Impulskontrolle und Selbstregulation in der Schematherapie“
Postworkshop im Rahmen der 21. wissenschaftlichen Tagung der AVM
 St. Georgen am Längsee

Workshop

19.10.2019 Freie Plätze
„… und wie reagiert das Kind? Diagnostik und Heilung durch Innere-Kind-Arbeit in der IRRT“
Postworkshop im Rahmen der 21. wissenschaftlichen Tagung der AVM
 St. Georgen am Längsee

Workshop

19.10.2019 Freie Plätze
„Skillsbasierte Behandlung der Alkoholabhängigkeit“
Postworkshop im Rahmen der 21. wissenschaftlichen Tagung der AVM
 St. Georgen am Längsee

Fachspezifikums-Praktikumsstellen suchen

Bundesland:
PLZ / Ort:
Stichwort:


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung